Williams – Osaka US Open 2018 Finale, Wett Tipp & Quoten

7. September 2018

Serena Williams - © pdrocha / Shutterstock.com

Am Samstag, den 8. September 2018, stehen sich Serena Williams und Naomi Osaka ab ca. 22:00 Uhr (MEZ) im Finale der US Open 2018 gegenüber. Damit hat es die amerikanische Altmeisterin tatsächlich geschafft, im zweiten Grand Slam Turnier in Serie das große Endspiel zu erreichen, um dort ggf. auf der Zielgerade ihrer langen und erfolgreichen Karriere noch für weitere Rekorde zu sorgen. Nachdem sie bei den diesjährigen Wimbledon Championships dabei noch das Endspiel gegen Angelique Kerber verloren hatte, würde ihr ein Triumph über die junge Naomi Osaka nun nämlich den 24. Grand Slam Gesamtsieg einbringen, mit dem sie dann in der ewigen Bestenliste der WTA Tour mit der 24-fachen Grand Slam Siegerin Margaret Court gleichziehen würde. Es wäre überdies der schon siebte Gesamtsieg bei dem wichtigsten Tennis Turnier in den Vereinigten Staaten von Amerika für die Lokalmatadorin, durch den sie hier den alleinigen Status als Rekordsiegerin inne hätte, den sie sich aktuell noch mit der ebenfalls sechsfachen Siegerin Chris Evert teilt.

Dabei wäre hier genau wie im Vorjahr, als Sloane Stephens und Madison Keys den Gesamtsieg bei den US Open untereinander ausgespielt haben, ein rein amerikanisches Endspiel möglich gewesen, das allerdings von Naomi Osaka abgewendet werden konnte, die nun in der sehr langen Historie dieses bedeutenden Tennis Turniers im USTA Billie Jean King National Tennis Center in New York City zur ersten Japanerin überhaupt geworden ist, die hier das Endspiel erreicht hat. Und dennoch hat auch dieses 138. Finale eines Dameneinzels bei den US Open einen stark amerikanischen Flair, denn als Tochter eines Haitianiers und einer Japanerin wuchs sie seit ihrem dritten Lebensjahr hier in den USA auf, wo sie letztlich auch zur professionellen Tennis Spielerin ausgebildet worden ist. Es ist dabei nicht das erste Mal in diesem Jahr ihres Durchbruchs, dass sie dabei gezeigt hat, dass ihr ausgerechnet die Turniere in den Vereinigten Staaten von Amerika besonders gut liegen, denn hier holte sie sich im März diesen Jahres bei den BNP Paribas Open in Indian Wells ihren bislang ersten und einzigen Titel in der WTA Tour – ausgerechnet gleich ein Major-Titel. Kann sie nun in Flushing Meadows gegen die vermutlich beste Spielerin aller Zeiten nachlegen?

Zumindest wollen wir diese Frage für Sie in diesem Beitrag möglichst akkurat beantworten, denn logischerweise geht Serena Williams hier als die große Favoritin in ihr bereits neuntes US Open Finale, weshalb ein Tipp auf Naomi Osaka mit entsprechend hohen Gewinnmöglichkeiten einhergehen würde. Ob es sich lohnt, diesen Tipp auch zu spielen, wollen wir mit einer fundierten Analyse nun herausfinden.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Serena Williams – So gut wie am Ziel

Die 36-jährige Amerikanerin Serena Williams hat es wieder einmal geschafft. In einem Turnier, in dem alle Favoritinnen und Topstars der WTA Tour massiv gestrauchelt haben, setzte sie sich Runde für Runde durch und musste im gesamten Turnierverlauf lediglich einen einzigen Satz gegen Halep-Bezwingerin Kaia Kanepi abgeben. Wohlgemerkt, nachdem sie der Estländerin im ersten Satz ein glattes 6:0 verpasst hatte. Und auch zuletzt gab es beim 6:3 und 6:0 im Halbfinale gegen eine starke Anastasija Sevastova, die unter anderem für das Aus von Titelverteidigerin Sloane Stephens verantwortlich war, eine geradezu herausragende Vorstellung, durch die die vermutlich beste Spielerin aller Zeiten – gewiss aber die beste und erfolgreichste Spielerin der Open Era – so gut wie am Ziel ist. Dieser eine 24. Grand Slam Titel hat sie all die Zeit noch angetrieben. Und obschon sie neben den Grand Slam Turnieren kaum noch auf der Tour aktiv ist und voll in ihrer Rolle als Mutter aufgeht, so hat sie sich dennoch akribisch auf genau diesen Moment vorbereitet, in dem sie ihre Chance nun unbedingt nutzen will. Wer weiß schließlich, wie viele Gelegenheiten sie noch bekommen wird, um den Rekord von Margaret Court zu egalisieren, nachdem sie bereits in Wimbledon im Finale kurz vor ihrem großen Ziel einen Rückschlag hinnehmen musste. Die Jahresbilanz von 18 Siegen gegenüber fünf Niederlagen ist gemessen an den Schwierigkeiten zu Beginn ihres Comebacks in Ordnung. Aber: unter den fünf Niederlagen ist auch eine Niederlage gegen ihre heutige Gegnerin, gegen die sie bei den Miami Open in ihrem zweiten Turnier nach der Babypause glatt mit 0:2 verloren hat. Ein Selbstläufer wird dieses Endspiel also gewiss nicht

Naomi Osaka – An Indian Wells und Miami anknüpfen

Die 20-jährige Japanerin Naomi Osaka gilt als eine der größten Neuentdeckungen der Saison. Nachdem sie schon zuvor zwei sehr vernünftige erste Jahre auf der WTA Tour hingelegt hat, gelang ihr im März diesen Jahres nämlich ausgerechnet in den USA, wo sie auch aufgewachsen ist, der Durchbruch. Mit sieben Siegen gegen absolute Topstars wie Maria Sharapova, Karolina Pliskova oder auch Simona Halep schnappte sie sich kurzerhand den Gesamtsieg bei den BNP Paribas Open in Indian Wells, das als WTA Premier Mandatory als eines der ganz großen Majors der WTA Tour gilt. Und nur zwei Tage nach ihrem Gesamtsieg setzte sie sich direkt in der ersten Runde von Miami anknüpfend an diesen Höhenflug gegen Serena Williams durch, was gewissermaßen eine Art Ritterschlag war, obschon ihr Run aus acht Siegen in Serie in Runde zwei gegen Elina Svitolina dann geendet hat. Anschließend verflachte ihr Momentum in der Sand- und Rasensaison zwar gänzlich und zuletzt schied sie jeweils mit 0:2-Niederlage sowohl beim Rogers Cup als auch bei den Western & Southern Open aus, was nur wenig Hoffnung für das Turnier in New York City machte, tatsächlich hat sie sich hier aber beständig wieder in ihre tolle Form im Rahmen des Sunshine Doubles zurückgespielt und steht nun mit sechs Siegen in Serie nicht nur bei einer beeindruckenden Jahresbilanz von 34 Siegen gegenüber 15 Niederlagen im Jahr 2018, sondern auch in ihrem allerersten Grand Slam Finale ihrer noch jungen Karriere. Folgt nun der Startschuss in eine richtig goldene Zukunft? Oder muss die Japanerin, die im gesamten Turnier nur einen Satz abgegeben hatte und ihrer Gegnerin in der dritten Runde beim 6:0 und 6:0 sogar einen „golden bagel“ verpasste, nun Lehrgeld bezahlen?

Williams – Osaka Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst ein Duell hat es zwischen Serena Williams und Naomi Osaka gegeben und dies war das angesprochene Match in der ersten Runde der Miami Open 2018, das die Japanerin klar mit 2:0 (6:3 und 6:2) für sich entscheiden konnte. Damals allerdings noch gegen eine frisch zurückgekehrte Amerikanerin nach zuvor mehr als einem Jahr Pause. Kann sie dieses Husarenstück nun auch gegen eine inzwischen wieder auf Hochtouren gelaufene Altmeisterin wiederholen?

Williams – Osaka Tipp – US Open 2018 Finale

Zumindest die Buchmacher gehen hiervon eher nicht aus und legen sich bei ihrer Quotenverteilung doch sehr klar auf den Gesamtsieg von Serena Williams fest, die ja zugegebenermaßen auch im Vorfeld des Turniers im engen Kreis der Favoritinnen zu finden war. Und dennoch schwebt eben über diesem großen Finale ihr Aufeinandertreffen in Miami aus dem März diesen Jahres, als Naomi Osaka die 23-fache Grand Slam Siegerin schon einmal düpieren konnte. 32% Eintrittswahrscheinlichkeit für den Überraschungserfolg der Japanerin wären allerdings notwendig, damit die Sieg-Wette einen positiven Erwartungswert nach sich zieht, was es letztlich dann doch zu einem recht klaren Tipp auf Serena Williams macht. Denn bei allem Respekt für die Leistung von Naomi Osaka muss man konstatieren, dass sie erstens die ganz dicken Brocken auf dem Weg in dieses Endspiel nicht im Weg hatte und zweitens schon in den letzten Wochen und Monaten viel Lehrgeld zu zahlen hatte. Gewiss hat sie in Flushing Meadows ihr Selbstvertrauen wiedergefunden, für einen erneuten Triumph über die wohl beste, erfolgreichste und beständigste Tennis Spielerin der Neuzeit dürfte das allerdings in der Summe nicht reichen. Wir empfehlen Ihnen demnach die Sieg-Wette auf Serena Williams.

Tennis Wett Tipp: Sieg Williams (Quote: 1,36 – 8 Units)

Williams – Osaka Quoten * – US Open 2018 Finale

Sieg-Wette:
Serena Williams: 1,36
Naomi Osaka: 3,20

Satz-Wette:
Williams 2-0 Osaka: 1,95
Williams 2-1 Osaka: 3,75
Williams 1-2 Osaka: 7,00
Williams 0-2 Osaka: 5,00

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Freitag, den 7. September 2018, um 9:30 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Die Top 3 Wettanbieter für Tennis-Wetten:

Aktuelle Tennis Wetten News: