Thiem – Struff St. Petersburg 2018, Wett Tipp & Quoten

19. September 2018

Dominic Thiem - © Leonard Zhukovsky / Shutterstock.com

Am Donnerstag, den 20. September 2018, stehen sich Dominic Thiem und Jan-Lennard Struff um ca. 12:00 Uhr (MEZ) im Achtelfinale der ATP St. Petersburg 2018 gegenüber. Damit ist es auch im Jahr 2018 zu einer weiteren Ausgabe dieses deutsch-österreichischen Duells gekommen, das es seit 2015 einmal jährlich gegeben hatte. Somit stehen sich die beiden Spieler auf den Indoor-Hartplätzen der Sibur Arena in Sankt Petersburg, Russland, zum bereits vierten Mal in ihren Karrieren gegenüber und duellieren sich hier um einen der acht Plätze im Viertelfinale der St. Petersburg Open, wo möglicherweise mit Daniil Medvedev ein spielstarker Nachwuchsstar und Lokalmatador warten könnte. Insgesamt wird dabei zum schon 23. Mal ein Champion in der russischen Hafenstadt an der Ostsee gesucht, wo allerdings neben Dominic Thiem in Form vom Weltranglisten-13. Fabio Fognini lediglich zwei Spieler aus den aktuellen Top 20 der ATP Weltrangliste an den Start gegangen sind.

Deshalb darf sich neben Titelverteidiger Damir Dzumhur, der hier bei diesem vergleichsweise kleinen ATP World Tour 250er Turnier im letzten Endspiel gegen Fabio Fognini einen etwas überraschenden 2:1-Sieg einfahren konnte, auch Jan-Lennard Struff durchaus Hoffnungen auf seinen möglicherweise allerersten Einzeltitel in der ATP World Tour machen. Sollte der deutsche Spieler hier nämlich den topgesetzten Österreicher aus dem Wettbewerb kegeln können, so wäre die größte Hürde bereits geschafft. Nach David Prinosil (1999), Rainder Schüttler (2001), Nicolas Kiefer (2005) und dem bis dato einzigen deutschen Gesamtsieger Alexander Zverev (2016) könnte er dabei bereits der fünfte Spieler aus Deutschland in der vergleichsweise kurzen Historie des russischen Tennis Turniers werden, der hier das große Endspiel erreicht. Zuvor hat aber definitiv Dominic Thiem ein großes Wörtchen mitzusprechen, der hier ja St. Petersburg ja nicht umsonst bei einem solch verhältnismäßig kleinen Turnier an den Start gegangen ist. Schließlich braucht der aktuelle Achte der ATP Weltrangliste dringend weitere Punkte fürs Ranking, um sich in anderthalb Monaten für die ATP World Tour Finals in London zu qualifizieren.

In diesem Beitrag haben wir dieses österreichisch-deutsche Spitzenspiel aus dem Achtelfinale der St. Petersburg Open daher ausführlich unter die Lupe genommen. Nach Analyse der beiden Spieler und Blick auf ihre „Head to head“-Bilanz liefern wir Ihnen am Ende in Verbindung mit den besten Quoten zu diesem Match den bestmöglichen Tennis Wett Tipp.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Dominic Thiem – Den Aufwärtstrend bestätigen

Während sein Kontrahent in Runde eins schon auf dem Platz gestanden ist, da profitierte der 25-jährige Österreicher Dominic Thiem als topgesetzter Spieler von einem Freilos und wird jetzt erst in die St. Petersburg Open starten. Ist so ein erstes Spiel gegen einen Kontrahenten, der bereits in das Turnier hineingefunden hat, dabei stets eine kleine Hürde, so wird sich der Wiener dennoch voll reinhängen müssen, da hier ja schließlich auch seine Teilnahme an den ATP World Tour Finals auf dem Spiel steht. So würde ihm der Turniersieg, mit dem er am Siebten Grigor Dimitrov vorbeiziehen würde, ein kleines Polster in Hinblick auf die noch kommenden Masters-Turniere in Shanghai und Paris verschaffen, mit dem er sich etwaige Patzer ggf. noch leisten dürfte, was auf Hartplätzen ja nicht völlig untypisch für ihn wäre. Und dennoch kommt er mit dem Momentum aus zwei Jahrestiteln und einer starken Bilanz von 44 Siegen gegenüber 15 Niederlagen nach Russland gereist, wo er den jüngsten Aufwärtstrend bestätigen möchte. Nach sehr schwachem Sommer erreichte er zuletzt nämlich bei den US Open das Viertelfinale, wo er nur denkbar knapp mit 2:3 an Rafael Nadal scheiterte, ehe er letzte Woche mit seinen beiden klaren Einzelsiegen gegen Australien für Österreich die Rückkehr in die Weltgruppe klarmachte, wo sein Land im kommenden Jahr erstmals seit 2013 wieder vertreten sein wird. Kann er an dieses Momentum von sechs Siegen aus seinen letzten sieben Spielen nun auch in der russischen Millionenstadt anknüpfen?

Jan-Lennard Struff – Besser als seine Bilanz

Der 28-jährige Deutsche Jan-Lennard Struff startete als Nummer 50 der ATP Weltrangliste hier in St. Petersburg, was gewiss auch darauf zurückzuführen ist, dass ihm mit Blick auf die nackten Zahlen in der Saison 2018 nicht allzu viel gelang. So steht er nach seinem klaren 2:0-Auftaktsieg über den russischen Lokalmatador Andrey Rublev gerade erst bei 18 Siegen in diesem Jahr, denen schon 21 Niederlagen gegenüberstehen. Und dennoch hat er gegen den Moskauer, der einst bei den Junioren 2014 die French Open gewann, einmal mehr gezeigt, dass er wesentlich besser als seine Bilanz ist. So passte seine Leistung bei den ganz großen Turnieren durchaus, wo er gerade erst bei den US Open mal wieder bis in die dritte Runde vorgestoßen war, was ihm auch in Wimbledon schon geglückt war. Trotzdem war meistens für den gebürtigen Warsteiner Endstation, sobald das Niveau angezogen ist und es gegen die größeren Namen der ATP World Tour ging, gegen die er in 2018 partout nichts auszurichten wusste. Alle fünf Matches gegen Spieler aus den Top 10 der ATP Weltrangliste verlor er, während er auch bei den ISAR Open in Pultach – ein sehr kleines Turnier aus der ATP Challenger Series – kein Erfolgserlebnis feiern konnte, als er zwar das Finale erreichte, den Titel gegen Underdog Pedro Sousa am Ende aber liegen ließ. Chancenlos wird er – was die gleich folgende Bilanz auch unterstreicht – gegen Dominic Thiem zwar gewiss nicht sein, „Struffi“ steht hier allerdings ein großes Stück Arbeit bevor. Kann er diese Hürde allerdings meistern, könnte St. Petersburg durchaus zu dem Turnier werden, das auch seine Jahresbilanz wieder in einen positiven Bereich bringt…

Thiem – Struff Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt drei Aufeinandertreffen hat es zwischen Dominic Thiem und Jan-Lennard Struff gegeben und bei zwei Siegen des österreichischen Favoriten hat der Deutsche zumindest ein Match gegen den Weltranglistenachten schon gewinnen können, als sie sich bei der ATP Auckland 2015 auf einer ähnlich kleinen Bühne gegenüber gestanden waren. Im bis dato letzten Duell in der ersten Runde der Australian Open 2017 siegte dafür Dominic Thiem nach 0:1-Rückstand noch mit 3:1.

Thiem – Struff Tipp – ATP St. Petersburg 2018

Ein Selbstläufer wird dieses Match für den topgesetzten Österreicher also ganz bestimmt nicht werden, was allerdings von den Buchmachern auch so abgebildet wird. Obschon hier die Nummer acht gegen die derzeitige Nummer 50 der ATP Weltrangliste spielt, ist die Favoritenstellung von Dominic Thiem nämlich bei den Quoten nicht derart überzeichnet, dass der Favoritentipp alleine schon aus mathematischen Gesichtspunkten ausscheidet. So bedarf es zwar einer Eintrittswahrscheinlichkeit von mindestens 74% für den Einzug des Österreichers ins Viertelfinale, damit diese Wette im positiven Erwartungswert liegt, allerdings dürfte dieser Wert angesichts seiner starken letzten Wochen durchaus angelegt werden, obschon er strenggenommen durch die „Head to head“-Bilanz (Siegquote von 66,7%) nicht gestützt wird. In Verbindung mit Struffis schwacher Bilanz in 2018 gegen die Topspieler der ATP World Tour sollte man hier aber durchaus eine Verteilung von mindestens 75:25, vielleicht sogar von 80:20 zu Gunsten des Wieners anlegen dürfen. Kurzum: wir empfehlen Ihnen die Sieg-Wette auf Dominic Thiem.

Tennis Wett Tipp: Sieg Thiem (Quote: 1,36 – 8 Units)

Thiem – Struff Quoten * – ATP St. Petersburg 2018

Sieg-Wette:
Dominic Thiem: 1,36
Jan-Lennard Struff: 3,00

Satz-Wette:
Thiem 2-0 Struff: 2,00
Thiem 2-1 Struff: 3,75
Thiem 1-2 Struff: 6,50
Thiem 0-2 Struff: 4,50

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Mittwoch, den 19. September 2018, um 11:57 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Die Top 3 Wettanbieter für Tennis-Wetten:

Aktuelle Tennis Wetten News: