Nadal – Tsitsipas Australian Open 2019, Wett Tipps & Quoten Halbfinale

23. Januar 2019

Rafael Nadal - © FlashStudio / Shutterstock.com

Die Herreneinzel geht es ins erste Halbfinale der Australian Open 2019. Das wird am Donnerstag, dem 24.01.2019, ausgetragen und führt zum Aufeinandertreffen zwischen Rafael Nadal und Stefanos Tsitsipas. Gespielt wird in der Rod Laver Arena ab ca. 9:30 Uhr (MEZ). Es wird seit 2018 das dritte Match der beiden gegeneinander, das letzte Mal standen sie sich im Endspiel der Canada Masters gegenüber. Nadal hat bis jetzt die Nase vorne gehabt und es sieht auch jetzt danach aus, als würde der Spanier beste Chancen auf einen Sieg haben. Zumindest sprechen die Quoten eine mehr als deutliche Sprache. Es geht um den Einzug ins Endspiel der Australian Open. Während es für Tsitsipas das erste Mal wäre, würde Nadal bei einem Sieg zum fünften Mal in seiner Karriere das Endspiel in Melbourne erreichen.

Rafael Nadal hat nach seinem Sieg 2009 in Melbourne dreimal das Endspiel verloren und will in diesem Jahr endlich wieder den Titel gewinnen. Es könnte zu einem Endspiel mit Novak Djokovic kommen, der im Halbfinale favorisiert auf Lucas Pouille treffen wird. Vieles spricht für einen Nadal-Sieg, weil sich der Spanier sehr überzeugend bis ins Halbfinale gespielt hat. Ohne Satzverlust ist Nadal in die Runde der letzten vier Spieler gekommen. Das kann Tsitsipas nicht behaupten. Der Grieche hat starke Leistungen gezeigt, aber alle seine fünf bisherigen Matches gingen über vier Sätze. So auch im Achtelfinale gegen Titelverteidiger Roger Federer.

Tritt Stefanos Tsitsipas vollkommen chancenlos auf oder wird er Nadal etwas entgegensetzen können. Die Quoten der Sieg-Wette sprechen klar für Nadal. Und auch bei den Satz-Wetten scheint ein Duell in drei Sätzen wahrscheinlich.

Zur Webseite von Sportingbet

Fünfter Finaleinzug für Nadal?

Fünfmal stand Rafael Nadal bereits im Halbfinale der Australian Open. Sein erstes Mal war 2008, damals scheiterte er an Jo-Wilfried Tsonga. Im Jahr darauf konnte Nadal das erste und bisher einzige Mal die Australian Open gewinnen. Im Finale setzte er sich gegen Federer durch. Zwar erreichte er 2012, 2014 und 2017 jeweils noch das Endspiel, musste sich aber immer geschlagen geben. Im letzten Jahr war dann gegen Marin Cilic im Viertelfinale Schluss, was allerdings auch verletzungsbedingt war. Jetzt hat Nadal nicht nur beste Chancen auf den Finaleinzug, sondern auch auf den Turniergewinn, selbst wenn es möglicherweise mit Djokovic ein echtes Hammerduell im Endspiel werden könnte. Aber so weit ist es noch nicht, da Nadal erst an Tsitsipas vorbei muss. Doch bis jetzt hat Nadal jede Aufgabe in Melbourne mit Bravour gemeistet.
Ohne Satzverlust hat Nadal das Halbfinale erreicht. Das fing mit dem 6:4, 6:3 und 7:5 gegen James Duckworth an. Auch in den beiden darauffolgenden Matches trat er gegen Australier an und setzte sich deutlich durch. Einmal gegen Matthew Ebden (6:3, 6:2 und 6:2) und gegen Alex De Minaur (6:1, 6:2 und 6:4). Auch Tomas Berdych sollte kein Problem im Achtelfinale darstellen, selbst wenn das Match im dritten Satz durch einen Tiebreak entschieden wurde. Mit 6:0, 6:1 und 7:6 setzte Nadal seine Reise fort. Im Viertelfinale dann das Match gegen Frances Tiafoe. Der US-Amerikaner wurde mit 6:3, 6:4 und 6:2 deutlich von Nadal geschlagen. Bleibt diese Dominanz Nadals auch im Halbfinale bestehen?

Nächster Coup für Tsitsipas?

Wenn man als junger Spieler bei einem Grand Slam Turnier den Titelverteidiger rauswirft, bedeutet das schon einiges. Wenn der Titelverteidiger dann auch noch Roger Federer heißt, der an diesem Tag eigentlich ziemlich gutes Tennis gespielt hat, dann rückt man definitiv in den Fokus der Zuschauer. So ergeht es derzeit Stefanos Tsitsipas, der erstmals das Halbfinale der Australian Open erreicht hat. Das ist auch insofern ziemlich spannend, da Tsitsipas erst zum zweiten Mal überhaupt in Melbourne mit dabei ist. Im letzten Jahr schied er schon in der 1. Runde aus. Seitdem hat sich aber sehr viel getan. Jetzt ist die Frage, ob der junge Grieche auch den nächsten Topfavoriten rauswerfen kann. Die Chancen stehen dafür nicht allzu gut, zumal Tsitsipas bis jetzt auch kein Match ohne Satzverlust hinter sich gebracht hat.
Fünf Matches hat er bis jetzt bei den Australian Open absolviert, alle endeten mit einem 3:1. Das war schon in der 1. Runde so gegen Matteo Berrettini (6:7, 6:4, 6:3, 7:6) und auch danach gegen Victor Troicki (6:3, 2:6, 6:2, 7:5). Eine etwas schwierigere Aufgabe stand ihm mit Nikolos Bassilaschwili gegenüber, der aber mit 6:3, 3:6, 7:6 und 6:4 besiegt werden konnte. Gegen Roger Federer begann Tsitsipas sehr stark, schon der erste Satz musste in einem langen Tiebreak entschieden werden. Im zweiten Satz stand Federer kurz vor dem Satzgewinn und der Grieche geriet mächtig unter Druck. Doch er behielt die Ruhe und holte sich nicht nur diesen, sondern auch die beiden folgenden Sätze. Das Duell mit dem Schweizer Rekordspieler endete 6:7, 7:6, 7:5 und 7:6. Zumindest etwas leichter wurde es dann wieder gegen Roberto Bautista Agut. Der Spanier wurde durch ein 7:5, 4:6, 6:4 und 7:6 im Viertelfinale besiegt und brachte Tsitsipas somit den Einzug ins Halbfinale ein.

Nadal – Tsitsipas Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Es scheint, als hätten diese beiden Akteure eine Vorliebe für Zusammentreffen zu besonderen Gelegenheiten. Die bisher einzigen beiden Duelle waren nämlich Finalspiele. Zunächst in Barcelona auf Sand. Nadal gewann das Match im letzten Jahr mit 6:2 und 6:1. Zumindest etwas mehr konnte Tsitsipas dem Spanier später im Finale der Canada Masters entgegensetzen, dennoch gewann Nadal mit 6:2 und 7:6 – dieses Mal auf Hartplatz. Nadal also zweimal mit mehr oder weniger deutlichen Siegen und damit in der direkten Bilanz vorne.

Nadal – Tsitsipas Tipp – Australian Open 2019

Diese Duelle liebt der Zuschauer. Ein junger Außenseiter trifft auf einen alten Hasen und Favoriten. Unabhängig vom Ergebnis erhofft man sich natürlich ein spannendes Duell. Das hat es für Tsitsipas schon gegen Federer gegeben. Der junge Grieche hat sich einige Sympathien erspielt. Die Frage ist, ob er jetzt auch gegen Nadal für eine Überraschung sorgen kann. Womöglich kann er ihm durchaus einen Satz abnehmen und es ihm schwerer machen als Nadals vorherige Konkurrenten. Allerdings hat Tsitsipas, dessen Spiel auch an Federers erinnern lässt, auch Schwächen gezeigt und eben bisher auch immer einen Satz verloren. Auf der anderen Seite steht ein bärenstarker Nadal, der bis jetzt großartiges und dominantes Tennis bei den Australian Open gezeigt hat. Daher dürfte es wohl die Endstation für Tsitsipas sein. Der Tipp ist aber ein 3:1 für Rafael Nadal gegen Stefanos Tsitsipas, dass also der Grieche dem Spanier mindestens einen Satz abnehmen wird.

Nadal – Tsitsipas Quoten* – Australian Open 2019

Sieg-Wetten

Rafael Nadal: 1.16
Stefanos Tsitsipas: 5.25

Satz-Wetten

R. Nadal 3:0 S. Tsitsipas: 2.00
R. Nadal 3:1 S. Tsitsipas: 3.70
R. Nadal 3:2 S. Tsitsipas: 7.75
R. Nadal 2:3 S. Tsitsipas: 11.50
R. Nadal 1:3 S. Tsitsipas: 12.00
R. Nadal 0:3 S. Tsitsipas: 10.00

Alle Wettquoten* abgerufen bei Sportingbet am 23.01.2019 um 15:14 Uhr (MEZ)

Zur Webseite von Sportingbet


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Die Top 3 Wettanbieter für Tennis-Wetten:

Aktuelle Tennis Wetten News: