Federer – Thiem ATP Indian Wells 2019, Wett Tipp & Quoten Finale

17. März 2019

Roger Federer - © lev radin / Shutterstock.com

Endspiel in Indian Wells. Am Sonntag, dem 17.03.2019, findet das Finale der Indian Wells Masters 2019 zwischen Roger Federer und Dominic Thiem statt. Matchbeginn ist um 23:30 Uhr (MEZ). Es dürfte ein interessantes Finale der beiden werden, auch wenn Federer deutlich als Favorit gehandelt wird. Kann sich der Schweizer Rekordspieler nach seinem 100. Titel, den er in Dubai gewann, direkt Nummer 101 sichern? Die Quoten sprechen dafür, allerdings will Dominic Thiem eben doch noch ein Wörtchen mitreden. Zum dritten Mal in seiner Karriere steht er in einem Masters Endspiel, ein Titel war auf diesem Wege bisher noch nicht drin. Das sieht bei Roger Federer ganz anders aus, der bereits 27 Master Titel in seinem Trophäenschrank stehen hat. Alleine die Indian Wells Masters hat er schon fünfmal gewonnen.

Interessanterweise haben beide Spieler davon profitieren können, dass einmal Kontrahenten schon vor dem Match verletzungsbedingt nicht antreten konnten. So überstand Thiem kampflos das Viertelfinale, da Gael Monfils aufgeben musste. Eigentlich hätte es zudem zum Halbfinale Federer – Nadal kommen sollen, doch der Spanier musste aufgrund von Knieproblemen absagen, womit Federer direkt ins Finale einziehen konnte. Zuvor hatte er sich im Viertelfinale gegen den Polen Hubert Hurkacz durchgesetzt. Thiem bekam es im Halbfinale mit Milos Raonic zu tun, den er in einem spannendes Match über drei Sätze besiegen konnte. Am Sonntag werden sich Federer und Thiem zum fünften Mal gegenüberstehen.

Passend zum Finale der Indian Wells Master gibt es auch verschiedene Wettquoten, die sich zum Match finden lassen. Die Sieg- und Satz-Wetten sind die eine Sache, ebenso gibt es beispielsweise auch Quoten zu der Anzahl der Spiele, die zu erwarten sind.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Titel 101 für Federer?

Lange Zeit schwebte die große 100 um Roger Federer herum. Nach dem Sieg in Basel im letzten Jahr war eben die Frage, wann Federer seinen 100. Titel gewinnen würde. Bei vielen Turnieren trat er an, musste jedoch am Ende der Konkurrenz das Feld bzw. die Titel überlassen. Zuletzt in Dubai war es aber endlich soweit. Federer gewann das Turnier und hat damit endlich diese magische Marke geknackt. Und ein Turnier später steht Federer schon wieder im Finale und könnte direkt den nächsten Titel nachlegen. Der letzte Sieg bei einem Mastersturnier war 2017 in Shanghai. Vor zwei Jahren hat er auch in Indian Wells das letzte Mal gewonnen. Insgesamt hat Federer fünfmal das Turnier gewonnen. Dreimal von 2004 bis 2006, danach noch einmal 2012 und 2017. In 2014, 2015 und auch im letzten Jahr hat er aber jeweils auch das Finale verloren. Vor einem Jahr zog er gegen Juan Martin del Potro den Kürzeren. Dennoch natürlich einmal mehr eine starke Leistung dreimal in Folge das Endspiel der Indian Wells Masters zu erreichen.
Federer spielt erst das dritte Turnier der Tour aktuell. Schied er bei den Australian Open noch in der 4. Runde gegen Stefanos Tsitsipas aus, konnte er sich zuletzt im Finale von Dubai direkt beim Griechen revanchieren und den Titel gewinnen. In Indian Wells ist Federer mit einem 6:1 und 7:5 ins Turnier gestartet. Gegen Stan Wawrinka konnte ein 6:3 und 6:4 nachgelegt werden. Kein Problem stellt auch Kyle Edmund dar, den Federer mit 6:1 und 6:4 besiegte. Im Viertelfinale dann das 6:4 und 6:4 gegen Hubert Hurkacz, mit dem Federer direkt ins Finale kommen sollte, da Nadal das Halbfinale nicht antreten konnte. Insgesamt also bisher souveräne Leistungen von Federer, der immer seiner Favoritenrolle gerecht wurde.

Kann Thiem seine Chance nutzen?

Zu elf Titeln hat es bisher schon in der Karriere von Dominic Thiem gereicht, was eine gute Leistung ist, zumal alleine im letzten Jahr mit St. Petersburg, Lyon und Buenos Aires drei Titel dazukamen. Aber der große Wurf war eben noch nicht mit dabei. Weder bei einem Grand Slam noch bei Masters Turnieren konnte Thiem bisher zuschlagen. Drei Gelegenheiten hatte er bisher Titel in dieser Größenordnung zu gewinnen. Das war in den letzten beiden Jahren in Madrid und bei den letzten French Open. In allen drei Endspielen zog er den Kürzeren. Jetzt steht er zum dritten Mal in einem Masters Endspiel, was als Leistung an sich schon bemerkenswert ist. Das alleine wird Thiem aber nur geringer Trost sein, sollte er das Endspiel am Sonntag verlieren. Sein bisher bestes Ergebnis in Indian Wells war das Viertelfinale 2017.
Thiem hat in diesem Jahr zwei bisher höchstens solide Monate hinter sich. In Doha schied er nach dem ersten Match aus, bei den Australian Open schon im zweiten Match. In Buenos Aires reichte es immerhin zum Halbfinale, in Rio de Janeiro hingegen wieder nicht über die 1. Runde hinaus. Umso überraschender, dass er jetzt im Endspiel von Indian Wells steht. Das hat er aber bisher soliden Leistungen zu verdanken. Ein 6:4 und 7:5 gegen Jordan Thompson hat ihn ins Turnier gebracht. Klarer wurde es mit 6:3 und 6:1 gegen Gilles Simon. Auch gegen den Kroaten Ivo Karlovic reichten mit 6:4 und 6:3 zwei Sätze aus. Das Viertelfinale gegen Gael Monfils fand nicht statt, da der Franzosen verletzungsbedingt aufgeben musste. So ging es für Thiem direkt ins Halbfinale gegen Milos Raonic, was ein enges Match werde sollte. Thiem ging zunächst in Führung, musste aber den Ausgleich hinnehmen, gewann letztendlich aber doch mit 7:6, 6:7 und 6:4. Federer dürfte jetzt ohne Frage die schwierigste Aufgabe für Thiem in Kalifornien werden.

Federer – Thiem Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Nicht viele Spieler können von sich behaupten, dass sie keine negative Bilanz gegen Roger Federer haben. Bis heute hat es vier Duelle gegeben und beide Spieler konnten jeweils zwei Matches für sich entscheiden. Drei der Duelle fanden allesamt 2016 statt. Erstmals begegneten sich die beiden im Halbfinale von Brisbane, das Federer klar für sich entschied. Im selben Jahr revanchierte sich Thiem beim Masters Turnier in Rom. Kurz darauf ging Thiem sogar in Führung, da er sich im Halbfinale von Stuttgart gegen Federer durchsetzte. Das bisher letzte Duell war im letzten Jahr bei den ATP Finals. In der Round Robin besiegte Federer den Österreicher mit 6:2 und 6:3 und glich so zum 2:2 zwischen den beiden aus.

Federer – Thiem Tipp – ATP Indian Wells 2019

Die Bilanz zwischen den beiden ist ausgeglichen, doch sorgt das auch dafür, dass es zu einem engen Kampf am Sonntag kommen wird? Das wohl eher nicht. Drei der bisherigen vier Duelle sind auch relativ klar ausgegangen, selten hat es wirklich ein Match auf Augenhöhe gegeben. Thiems Einzug ins Finale ist eine starke Leistung, seine bisherigen Gegner blieben aber überschaubar, wenn man von Raonic im Halbfinale absieht. Natürlich hat aber auch Federer davon profitiert, dass er das Halbfinale gegen Nadal nicht antreten musste. Mit Blick auf die bisherigen Leistungen beim Turnier und in diesem Jahr muss man Federer einfach als Favoriten sehen. Er ist in guter Form und mental gefestigt, vor allem nach dem Sieg in Dubai. Entsprechend der Tipp auf 2:0 für Roger Federer gegen Dominic Thiem im Finale der Indian Wells Masters 2019.

Federer – Thiem Quoten* – ATP Indian Wells 2019

Sieg-Wetten

Roger Federer: 1.26
Dominic Thiem: 3.70

Satz-Wetten

R. Federer 2:0 D. Thiem: 1.72
R. Federer 2:1 D. Thiem: 4.00
R. Federer 1:2 D. Thiem: 8.00
R. Federer 0:2 D. Thiem: 5.75

Alle Wettquoten* abgerufen bei Bwin am 17.03.2019 um 11:06 Uhr (MEZ)

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Die Top 3 Wettanbieter für Tennis-Wetten:

Aktuelle Tennis Wetten News: