Djokovic – Kohlschreiber ATP Indian Wells 2019, Wett Tipp & Quoten

10. März 2019

Novak Djokovic - © lev radin / Shutterstock.com

Bereits zum vierten Mal werden diese beiden Spieler beim ATP Indian Wells aufeinandertreffen. Und die Quoten sind mehr als deutlich. Novak Djokovic geht hoch favorisiert gegen Philipp Kohlschreiber ins Rennen, das Match gehört zur 3. Runde der Paribas Open 2019. Für Kohlschreiber wird es bereits das dritte Match bei diesem Turnier, Djokovic wird erst das zweite Duell austragen. Interessanterweise haben sie die beiden nicht nur zum ersten Mal in Indian Wells getroffen, sondern bisher auch zum letzten Mal. Vor drei Jahren spielte man das letzte Mal gegeneinander. Bisher hat Djokovic nicht nur jedes Mal in Indian Wells gegen Kohlschreiber gewinnen können, sondern liegt auch klar in der direkten Bilanz gegen den Deutschen vorne.

Schon im letzten Jahr hat Kohlschreiber ein gutes Turnier gespielt und hat es bis ins Viertelfinale geschafft. Auch jetzt steht er sogar etwas überraschend in der 3. Runde, nachdem er sich zuvor gegen Nick Kyrgios durchgesetzt hat. Gegen Djokovic wird es für Kohlschreiber schwer, dennoch will er sich natürlich gut präsentieren und dem Serben das Leben schwermachen. Djokovic hatte sich im Match zuvor gegen den US-Amerikaner Bjorn Fratangelo durchgesetzt, wobei hier eigentlich nur der erste Satz knapp war. Vor einem Jahr scheiterte Djokovic überraschend schon nach dem ersten Match gegen Taro Daniel. Jetzt stehen die Chancen nicht schlecht, dass er nicht nur das Match, sondern auch das Turnier gewinnen wird, was ihm in der Vergangenheit schon fünfmal gelang.

Was die Quoten abgelangt, lohnt sich das Setzen auf Djokovic kaum. Der Serbe wird mehr als deutlich in der Sieg-Wette vorne gesehen und auch bei den Satz-Wetten ist diesbezüglich nicht viel mit dem Einsatz herauszuholen, wenn man von einem 2:0 Sieg ausgeht. Dadurch werden aber auch andere Märkte interessant, beispielsweise wie viele Spiele es geben wird.

Zur Webseite von Tipico

Wie dominant ist Djokovic?

Die Indian Wells Masters sind ein Turnier, dass Novak Djokovic gut kennt. Der Serbe hat nicht nur in seiner Karriere alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt, sondern auch schon ordentlich in Indian Wells abgeräumt. Fünfmal hat er das Turnier schon gewonnen, weshalb es im letzten Jahr auch so überraschend war, als er schon nach dem ersten Duell mit dem Japaner Taro Daniel die Heimreise antreten musste. Seinen letzten Triumph hatte er bei dem Turnier 2016, damals im Endspiel gegen Milos Raonic. Interessante Parallele zum jetzigen Turnier ist, dass Djokovic damals auch im ersten Match der 2. Runde gegen Born Fratangelo antrat und anschließend gegen Philipp Kohlschreiber spielte. Insofern die aktuelle Konstallation womöglich ein gutes Omen für Djokovic. Er gewann das Turnier 2008, 2011 und von 2014 bis 2016 dreimal in Folge.
Auf der aktuellen Tour hat Djokovic noch gar nicht allzu viel gespielt. In Doha verlor Djokovic das Halbfinale gegen Roberto Bautista Agut, konnte danach aber die Australian Open dominieren und den Titel gewinnen. Danach hat er bei keinem Turnier mehr teilgenommen, insofern ist durchaus noch zu schauen, wie stark Djokovic tatsächlich aufspielen wird. In seinem ersten Match mit Bjorn Fratangelo ging es zumindest im ersten Satz ins Tie-Break, letztendlich wurde es aber ein 7:6 und 6:2, mit dem er in Runde 3 einziehen konnte.

Kann Kohlschreiber überraschen?

Teilweise ist es schon undankbar in einer der früheren Runden auf einen Spieler wie Novak Djokovic zu treffen. Für Philipp Kohlschreiber dürfte auch selbst klar sein, dass das jetzt eine enge Kiste mit dem Weiterkommen werden wird. Dabei hatte er im letzten Jahr noch das Viertelfinale erreicht, was jetzt nicht gelingen dürfte. Im letzten Jahr hatte er damit auch sein bisher bestes Ergebnis erzielt. Es wird nicht sein erstes Mal gegen Djokovic in Indian Wells, bisher hat er sich noch nicht einmal durchsetzen können. Kohlschreiber spielt ei bisher solides Jahr. Anfang des Jahres konnte er bis ins Halbfinale von Auckland kommen. Bei den Australian Open war dann allerdings schon im zweiten Match gegen Joao Sousa Schluss. Seine beiden Davis Cup Duelle hat er gewinnen können. In Montpellier, Rotterdam und Dubai verlor Kohlschreiber jeweils sein erstes Duell. Auch deshalb war es jetzt schon etwas überraschend, dass er in der 3. Runde steht. Im ersten Match musste er dafür den Franzosen Pierre-Hugues Herbert schlagen, was durch ein 6:4 und 6:0 gelang. Anschließend ging es gegen Nick Kyrgios, der zuvor mit starken Leistungen das Turnier in Acapulco gewann. Entsprechend standen die Quoten in der Prognose nicht gerade zu Gunsten von Kohlschreiber, der aber mit 6:4 und 6:4 gegen den Australier gewann. Das war eine kleine Überraschung, zumindest in der Deutlichkeit. Gegen Djokovic wird es wohl keine Überraschung geben und wenn doch, wäre diese enorm groß.

Djokovic – Kohlschreiber Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Djokovic und Kohlschreiber kennen sich gut, da sie schon seit 2008 mehr oder weniger regelmäßig gegeneinander spielen. Das erste Duell war 2008 bei den Indian Wells Masters. Djokovic gewann klar mit 6:3 und 6:2. Interessanterweise konnte sich Kohlschreiber im Jahr darauf bei den French Open revanchieren. Die nächsten sieben Matches gewann dann aber wieder Djokovic, auch noch zweimal in Indian Wells. So auch beim letzten Aufeinandertreffen vor drei Jahren. Damals endete das Match mit 7:5 und 7:5.

Djokovic – Kohlschreiber Tipp – ATP Indian Wells 2019

Es ist eines der Duelle, bei denen weniger die Frage ist, wer gewinnt, sondern nur wie hoch das Match ausgehen wird. Novak Djokovic ist die aktuelle Nummer 1 der Welt und hat zuletzt bei den Australian Open sogar Rafael Nadal dominiert. Er ist ohne Frage der aktuell stärkste Spieler der Tour, der auch das letzte halbe Jahr dominiert hat. Er hat schon viele Erfolge in Indian Wells geholt und auch die Nase gegen Kohschreiber meist vorne gehabt. Bei 8:1 steht die aktuelle Bilanz. Es müsste schon eine Verletzung ins Spiel kommen oder ein wirklich rabenschwarzer Tag für Djokovic, damit er das Match hergibt. Auch scheint es wahrscheinlich, dass es ein 2:0 für den Serben wird. Sowohl auf Sieg, als auch bei den Satz-Wetten gibt es nicht viel mit den Quoten zu gewinnen, da Djokovic eben so deutlich favorisiert wird. Daher wird der Tipp auf Über 19,5 Spiele empfohlen. Schon im Match zuvor hat Djokovic mehr Spiele gebraucht, zudem ist Kohlschreiber in guter Form. Auch beim letzten Match vor drei Jahren sind es mehr Spiele geworden.

Djokovic – Kohlschreiber Quoten* – ATP Indian Wells 2019

Sieg-Wetten

Novak Djokovic: 1.03
Philipp Kohlschreiber: 9.00

Satz-Wetten

N. Djokovic 2:0 P. Kohlschreiber: 1.20
N. Djokovic 2:1 P. Kohlschreiber: 5.20
N. Djokovic 1:2 P. Kohlschreiber: 20.00
N. Djokovic 0:2 P. Kohlschreiber: 27.00

Alle Wettquoten* abgerufen bei Tipico am 10.03.2019 um 14:20 Uhr (MEZ)

Zur Webseite von Tipico


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Die Top 3 Wettanbieter für Tennis-Wetten:

Aktuelle Tennis Wetten News: