Tennis Live Wetten Strategien

Tennis Live Wetten Strategien

Tennis ist grundsätzlich eine sehr spannende Sportart, bei der vieles passieren kann und Tagesformen enorm entscheidend sind. Hier stehen sich keine ganzen Mannschaften gegenüber, sondern eben nur zwei Spieler (oder im Doppel). Entsprechend entwickeln sich ganz andere Möglichkeiten als bei anderen Sportarten. Auch ist ein Satzgewinn anders als beispielsweise ein Tor beim Fußball, da im zweiten Satz beide Spieler wieder die gleichen Chancen auf einen nächsten Satzgewinn haben. Letztendlich gibt es auch begrenzte Ergebnisse. Das macht Livewetten sehr interessant, da man hierbei sowohl auf den Matchsieg setzen kann, ebenso aber auch auf die Sätze und Games. Eine Tennis Live Wetten Strategie beruht darauf, dass sich die Quoten bei zwei relativ gleich starken Spielern sehr schnell ändern können und dadurch lukrativ werden.

Strategie 1: Flexibel auf die höhere Quote setzen

Bei der Strategie geht es darum, dass man möglichst zwei Spieler nimmt, die ungefähr auf Augenhöhe sind, was sich sowohl in den Quoten als auch der Weltranglisten sehen lassen müsste. Das ist häufig bei den Turnieren ab dem Viertelfinale der Fall, teilweise aber auch schon vorher. Grand Slam Turniere bieten sich natürlich sehr dafür an, da hier oftmals die Top 20 Spieler und Spielerinnen der Weltranglisten mit dabei sind. Im ersten Zug wählt man für seinen Tipp den Spieler mit der höheren Quote. Das ist sozusagen das erste Standbein dieser Strategie.

Nun verändert sich im Verlauf des 1. Satzes meist sehr schnell die Quote in die eine oder andere Richtung. Interessant wird es, wenn der leichte Außenseiter dann tatsächlich den 1. Satz gewinnen sollte und sich die Quoten für das Match umkehren, sodass der vormalige Spieler mit den höheren Quoten nun die niedrigeren hat. Jetzt kann man doch noch auch auf den vormaligen Favoriten setzen und zwar so, dass im Falle eines Siegs der Einsatz wieder reingeholt wird. Zu dieser Strategie gehört etwas Flexibilität und wirklich auch das Spiel auf Augenhöhe damit sich die Quoten nicht zu weit voneinander entfernen.

Strategie 2: Satz Livewetten nach Matchverlauf

Ein ganz wichtiger Pfeiler dieser Strategie ist, dass man auch tatsächlich das Match live verfolgen kann. Das gilt eigentlich immer, aber in diesem Fall muss man das Spiel auch lesen können, um darauf zu reagieren. Auf diese Weise kann man die Stärken der Livewetten ausnutzen, bei denen die Quoten ständigen Bewegungen unterworfen sind. Bei dieser Strategie geht es darum, ein Match mit zwei Gegnern zu haben, bei dem einer aber favorisiert ist. Beispielsweise aufgrund seiner wesentlich höheren Position in der Weltrangliste. Im Verlauf des Spiels achtet man nun darauf, ob der Favorit tatsächlich seine Aufschläge gut durchbringen kann, wobei der Spielverlauf zunächst dennoch recht ausgeglichen verläuft. Erkennt man das, vielleicht zur ersten Unterbrechung des Matches, kann man zur Quote 1.50 auf den Favoriten setzen. Jetzt gilt es aber genau zu beobachten, ob sich das Blatt nicht wendet. Wenn ja, kann man bei 1.50 dagegen und auf den Außenseiter setzen.

Es geht also darum, zu beobachten, ob der Außenseiter möglicherweise auch bei einer 1.50 Quote ankommen kann, wenn er die Überhand im Match gewinnt. Im einfachsten Verlauf gibt es für den Favoritentipp 10€ Gewinn bei 20€ Einsatz. Im Notfall würde dann aber der 20€ Einsatz nur zu einem 10€ Verlust führen. Insgesamt also ein recht sicheres Vorgehen, zumindest wenn der Spielverlauf relativ klar nachzuvollziehen ist, was bei Favoriten und Außenseitern durchaus der Fall sein kann. Die Strategie lässt sich dann noch im nächsten Satz wiederholen.