Osaka – Kvitova Australian Open 2019, Wett Tipps & Quoten Finale

24. Januar 2019

Petra Kvitova - © Jimmie48 Photography / Shutterstock.com

Es ist soweit, der Titel der Damen im Einzel wird bei den Australian Open 2019 ausgespielt. Im Finale werden sich am Samstag, den 26.01.2019, Naomi Osaka und Petra Kvitova begegnen. Um 9:30 Uhr (MEZ) wird das Match in der Rod Laver Arena beginnen. Für beide Spielerinnen ist dieser Finaleinzug insofern ein großer Erfolg, da beide damit ihr bisher bestes Ergebnis in Melbourne erreicht haben, was beide natürlich noch mit dem Titel toppen wollen. Während Petra Kvitova geschafft hat, was sie 2012 im Halbfinale verpasste, steht Naomi Osaka zum zweiten Mal in Folge in einem Grand Slam Finale. Im letzten Jahr siegte die Japanerin bei den US Open und will jetzt auch die Australian Open gewinnen. Allerdings wird Petra Kvitova leicht favorisiert in das Duell gehen.

Glaubt man den Quoten der Buchmacher, dann darf man sich auf ein spannendes Finale freuen, bei dem tendenziell alles offen ist. Naomi Osaka wird zwar leicht als Außenseiterin gehandelt, aber Petra Kvitova wird die amtierende US-Oper Gewinnerin ganz sicher nicht unterschätzen. Kvitova hat sich mit guten Leistungen bis ins Finale gespielt und dabei keinen Satz abgeben müssen. Im Halbfinale schlug sie die US-Amerikanerin Danielle Collins. Osaka hat zwar in drei Matches Sätze abgeben müssen, konnte dennoch über weite Strecken überzeugen. Sie warf unter anderem Karolina Pliskova und Elina Switolina aus dem Wettbewerb. Ein weiterer Grand Slam Titel Osakas wäre ein deutliches Ausrufezeichen an die Konkurrenz.

Die Quoten für das Finale sind interessant, da sie zumindest tendenziell ausgeglichen sind. Kvitova in der Sieg-Wette nur leicht vorne, entsprechend bieten auch die Satz-Wetten keine allzu klare Quote an. Vieles scheint im Finale der Damen bei den Australian Open 2019 möglich zu sein.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Nächster Titel für Osaka?

Schon jetzt hat Naomi Osaka bewiesen, dass das letzte Jahr keinesfalls eine Ausnahme gewesen ist. Im letzten Jahr hat die Japanerin das Turnier in Indian Wells gewonnen und konnte auch die US Open für sich entscheiden. Zudem hat sie es in Peking bis ins Halbfinale geschafft. Das letzte Jahr war auch das erste, in dem sie die Tour fast komplett durchgespielt hat. Entsprechend also ein großartiges Jahr für die 21-jährige Spielerin, die in diesem Jahr nachlegen möchte und schon sehr gut begonnen hat. Der Einzug ins Endspiel der Australian Open ist ein Erfolg, der sich nicht wegdiskutieren lässt – egal ob sie den Titel gewinnt oder nicht. Im letzten Jahr scheiterte sie noch im Achtelfinale an Simona Halep. In jedem Fall steht sie damit schon jetzt mindestens auf Platz 2 der Weltrangliste. Das Match am Samstag wird gleichsam das Duell um die Spitze.
Osaka hat einige namenhafte Spielerinnen besiegen müssen, um dieses Finale zu erreichen. Zunächst ging es aber gegen die Kontrahentinnen Magda Linette (6:4, 6:2) und Tamara Zidansek (6:2, 6:4). Es folgte ein 5:7, 6:4 und 6:1 gegen Hsieh Su-wei, bei dem Osaka erstmals einen Satz ergab. In Rückstand geriet sie auch im Achtelfinale gegen Anastasija Sevastova (4:6, 6:3, 6:4). Im Viertelfinale wurde die Sache wieder klarer, obschon sie gegen Elina Switolina antrat. Mit 6:4 und 6:1 wurde es eine klare Angelegenheit. Das Halbfinale ging dann gegen Karolina Pliskova, die immerhin zuvor Garbine Muguruza und Serena Williams rausgeworfen hatte. Mit 6:2, 4:6 und 6:4 endete das Duell und Osaka machte ihren zweiten Einzug in ein Grand Slam Finale perfekt.

Chance zum dritten Grand Slam Titel für Kvitova

Einen Titel hat Petra Kvitova mehr, zumindest wenn es um Grand Slam Turniere geht. 2011 und 2014 hat sie Wimbledon gewinnen können. Bei den Australian Open stand sie 2012 im Halbfinale, kam danach nicht mehr über die 3. Runde hinaus. 2017 musste sie aufgrund einer vorherigen Messerattacke sogar auf die Teilnahme verzichten. Umso schöner ist es jetzt für die Tschechin in diesem Finale zu stehen. Sie hat jetzt die Chance auf ihren 27 Einzeltitel und sogar schon den zweiten in diesem Jahr. Kvitova setzte sich Anfang des Jahres in Sydney durch, unter anderem mit einem Sieg gegen Kerber und später im Finale gegen Barty. Auch im letzten Jahr hatte sie durchaus einige Erfolge, wenn auch nicht bei den Grand Slam Turnieren. Während sie bei den Australian Open des letzten Jahres schon in der 1. Runde scheiterte, gewann sie dafür die Turniere in Doha und Madrid und holte im tschechischen Team den Titel im Fed Cup.
Im Gegensatz zu Osaka hat es Kvitova ohne Satzverlust in dieses Finale geschafft und alle ihre Siege waren doch ziemlich eindeutig. Sie besiegte auf ihrem Weg ins Finale Magdalena Rybarikova (6:3, 6:2), Irina-Camelia Begu (6:1, 6:3), Belinda Bencic (6:1, 6:4), Amanda Anisimova (6:2, 6:1) und im Viertelfinale Ashleigh Barty (6:1, 6:4), die sie auch schon im Finale von Sydney schlagen konnte. Im Halbfinale hatte sie dann ihren schwersten Satz des bisherigen Turniers gegen Danielle Collins, konnte den aber gewinnen und dann daraus eine klare Sache im zweiten Satz machen. Mit einem 7:6 und 6:0 über die US-Amerikanerin zog sie ins Finale der Australian Open 2019 ein. Kvitova wird leicht favorisiert gehandelt.

Osaka – Kvitova Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Eine Premiere wird es für beiden Seiten, im Finale der Australian Open zu stehen. Noch dazu wird es aber auch das erste Duell der beiden Spielerinnen überhaupt gegeneinander. Bis dato gab es noch keine Begegnung zwischen Naomi Osaka und Petra Kvitova.

Osaka – Kvitova Tipp – Australian Open 2019

Es fällt schwer, sich bei diesen beiden Spielerinnen auf eine Siegerin zu einigen. Naomi Osaka kann Endspiele dieser Art gewinnen, das hat sie zuletzt bei den US Open gezeigt. Sie hat sich mit starken Leistungen bis in dieses Finale gespielt, musste aber auch den ein oder anderen Satzverlust hinnehmen. Das war bei Petra Kvitova nicht der Fall. Die Tschechin hat sehr beeindrucken können, wenn sie vielleicht auch nicht die aller stärksten Gegnerinnen besiegen musste. Dennoch ist sie in guter Form, was sie auch schon beim Sieg in Sydney bewiesen hat. Leichter Vorsprung also für Kvitova und deshalb der Tipp 2: Sieg Petra Kvitova gegen Naomi Osaka.

Osaka – Kvitova Quoten* – Australian Open 2019

Sieg-Wetten

Naomi Osaka: 2.10
Petra Kvitova: 1.72

Satz-Wetten

N. Osaka 2:0 P. Kvitova: 3.40
N. Osaka 2:1 P. Kvitova: 5.00
N. Osaka 1:2 P. Kvitova: 4.00
N. Osaka 0:2 P. Kvitova: 2.75

Alle Wettquoten* abgerufen bei Bet365 am 24.01.2019 um 15:10 Uhr (MEZ)

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Die Top 3 Wettanbieter für Tennis-Wetten:

Aktuelle Tennis Wett Tipps: