Halep – Pliskova Australian Open 2018, Wett Tipp & Quoten

22. Januar 2018

Simona Halep - © Gabriel Mitrache / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 24. Januar 2018, spielen Simona Halep und Karolina Pliskova im Viertelfinale der Australian Open 2018 gegeneinander. Es wird der krönende Abschluss der Runde der letzten acht Athletinnen bei dem ersten Grand Slam Turnier in der Tennis Saison 2018, das ab ca. 1:00 Uhr (MEZ) im Melbourne Park starten wird. So trifft hier die amtierende Weltranglistenerste auf eine Spielerin, die in 2017 ebenfalls erstmals in ihrer Karriere auf Platz eins der WTA Weltrangliste gestanden war, zuletzt allerdings bis auf Platz sechs gefallen ist. Dabei galten sowohl die Rumänin als auch die Tschechin im Vorfeld des Turniers durchaus als die Favoritinnen darauf, ihre jeweiligen Sektionen des Turnierbaums zu gewinnen und in dieses Viertelfinale gegeneinander einzuziehen. Weil aber keine der beiden in 2017 dafür bekannt war, solch einer Favoritenrolle auch nur ansatzweise konstant gerecht zu werden, ist es nun dennoch eine kleine Überraschung, dass es zu diesem Schlagerspiel tatsächlich gekommen ist – wenn auch eine durchaus positive Überraschung.

So sind grundlegende Kräfteverhältnisse auch bei der 106. Ausgabe der Australian Open in einer nach wie vor spannendsteen und am schwersten vorherzusagenden WTA Touren aller Zeiten wohl scheinbar doch noch irgendwo erhalten geblieben, denn auch in der unteren Hälfte des Turnierbaums haben es mit Caroline Wozniacki und Elina Svitolina zwei weitere hochfavorisierte Spielerinnen aus den Top 5 des aktuellen Rankings in die Runde der letzten acht Spielerinnen geschafft. Folgerichtig dürfte eine spannende Endphase des bereits 50. Turniers in der sogenannten Open Era gewährleistet sein, wenn die Gewinnerin dieses Spitzenspiels zwischen Simona Halep und Karolina Pliskova anschließend auf die Siegerin des Duells zwischen Angelique Kerber und Madison Keys treffen wird – zwei Spielerinnen, die nach beidseitig tollem Jahr 2016 im vergangenen Jahr etwas aus der Spur geraten waren und nun einen erneuten Angriff auf die Top 10 nehmen.

In diesem Beitrag soll es jedoch um dieses hochkarätige Viertelfinale gehen, in dem Simona Halep auf dem Weg dahin, ihre Führungsposition in der WTA Weltrangliste gegen eine direkte Konkurrentin erfolgreich zu verteidigen, nun auch im zehnten Spiel der neuen Saison ohne Niederlage bleiben möchte. Ob ihr dies gelingt, haben wir nun für Sie untersucht.

Tolles Live-Wetten Angebot
Starke Wettquoten
Ausgezeichneter Neukundenbonus!

Simona Halep – Stellt sie nun eine neue Machtordnung her?

Was der WTA Tour in 2017 fehlte, war eine Spielerin, die aus der breiten Masse hervorstach und die Position der Weltranglistenersten mit der dazugehörigen Dominanz bekleidete. Weder Angelique Kerber noch Karolina Pliskova oder Garbine Muguruza vermochten dies nämlich. Und auch die 26-jährige Rumänin Simona Halep verteidigte ihre neu gewonnene Spitzenposition, die ihr ohne Turniersieg oder andere beeindruckende Leistungen in erster Linie wegen des Scheiterns der Spanierin zuerkannt wurde, nur glücklich bei den missglückten WTA Tour Championships, bei denen sie in der Vorrunde gescheitert war und bei denen gleich mehreren Spielerinnen am Ende nur ein Sieg gefehlt hatte, um sie zu überholen. Nun in 2018 scheint sie aber eine neue Machtordnung anzusstreben, denn nicht nur gewann sie mit fünf souveränen Siegen zum Auftakt die WTA Shenzhen und fügte ihrer Vita damit Einzeltitel Nummer 15 zu, sondern auch hier in Melbourne stehen nun vier weitere Siege zu Buche, sodass sie bis dato alle neun Einzel im Jahr 2018 gewonnen hat. Und dabei durchlebte sie durchaus schon unterschiedliche Facetten, denn nachdem sie mit Eugenie Bouchard in Runde zwei eine schwere Gegnerin mit 2:0 (6:2 und 6:2) an die Wand spielen konnte, war in Runde drei gegen Lauren Davis ein fast fünfstündiges Marathonspiel erforderlich, das im Entscheidungssatz, in dem es bei Grand Slams bekanntermaßen keine Tiebreaks gibt, erst mit 15:13 an die Weltranglistenerste ging. Damit ist sie bis dato allen Stolpersteinen erfolgreich ausgewichen, trifft nun allerdings erstmals in der neuen Saison auf eine Gegnerin aus den Top 10. Ihre Chance, es allen Kritikern zu zeigen.

Karolina Pliskova – Vorjahresleistung eingestellt

Schon vor einem Jahr stand die 25-jährige Tschechin Karolina Pliskova bei den Australian Open in der Runde der letzten acht Spielerinnen, wodurch sie sich einmal mehr von Jahr zu Jahr verbessert hat. An ihr bis dato bestes Grand Slam Turnier konnte sie damit zwar nicht anknüpfen, als sie 2016 das Finale der US Open erstürmen konnte, nichtsdestotrotz knüpfte sie damit auf ihrem Lieblingsbelag nahtlos an den Turniererfolg bei der WTA Brisbane 2017 an, dem sie im weiteren Jahresverlauf noch zwei weitere Titel folgen lassen konnte. Es folgten ein paar Wochen auf Platz eins der WTA Weltrangliste sowie das erreichte Halbfinale bei den WTA Tour Championships, ehe auch ihr Start in 2018 insgesamt gut war. In Brisbane wurde sie von der Titelverteidigung zwar durch Elina Svitolina im Semifinale abgehalten, hier in Melbourne ließ sie allerdings unterm Strich bisher nichts anbrennen. Zuletzt musste sie dabei gar zwei Landsfrauen aus dem Wettbewerb schmeißen, was im Fall von Lucie Safarova noch verteilt auf zwei Sätze eine recht knappe Angelegenheit war (7:6 und 7:5), ehe sie zuletzt gegen Barbora Strycova auch erstmals die Dichte ihres Nervenkostüms unter Beweis stellen musste. Nach verlorenem Tiebreak im ersten Satz gelang ihr nämlich noch das Comeback nach 0:1-Rückstand (6:7, 6:3 und 6:2), durch das die groß gewachsene Tschechin mit dem gefürchteten Service-Spiel nun die große Chance bekommt, gegen die Weltranglistenerste höchstpersönlich antreten zu dürfen. Wirft sie Simona Halep nun raus und holt sich am Wochenende ihren ersten Grand Slam Pokal, so könnte sie überdies mit einem Paukenschlag auf Platz eins der WTA Weltrangliste zurückkehren. Problematisch nur: die Rumänin ist nicht nur eine der besten Return-Spielerinnen der WTA Tour, sie scheint auch gegen den starken Service von „Plisko“ ein gutes Rezept zu haben…

Halep – Pliskova Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Denn von den bisher sechs Aufeinandertreffen zwischen Simona Halep und Karolina Pliskova gingen gleich fünf Stück an die aktuelle Nummer eins der Welt, während die Tschechin lediglich ein einziges Match im Fed Cup 2016 für sich entscheiden konnte. Zuletzt standen sich beide übrigens im Halbfinale der French Open 2017 ebenfalls spät in einem Grand Slam Turnier gegenüber. In einem spannenden Match siegte dabei Simona Halep knapp mit 2:1. Die übrigen vier Duelle, die auf Hartplatz stattfanden, gingen gar ohne Satzverlust an die Rumänin.

Halep – Pliskova Tipp – Australian Open 2018

Obwohl es gewiss zu einem so frühen Zeitpunkt in der neuen Saison gerade bei zwei Spielerinnen, die weitestgehend auf Augenhöhe sind, recht schwer ist, die Nuancen herauszudefinieren, die hier den Ausschlag für die korrekte Tennis Wette geben, sprechen hier in unseren Augen einige Indizien für die Nummer eins der Welt. So steht Simona Halep beim bisherigen Maximum von neun Siegen aus neun Saisonspielen und hat dabei nicht nur bereits den ersten Titel geholt, sondern beim angesprochenen Match gegen Lauren Davis in der dritten Runde auch schon die erste Zerreißprobe mit Bravour bestanden. Überdies neutralisiert ihr gefürchtetes Return-Spiel das nicht minder gefürchtete Service von Karolina Pliskova, was sich in der Bilanz auch klar gezeigt hat. So braucht es für Simona Halep nicht einmal den Sandplatz, um im „Head to Head“ Vergleich die Nase vorne zu haben, sondern auch auf Hartplatz, der für gewöhnlich der Tschechin in die Karten spielt, dürfte es erneut schwer werden, gegen die Weltranglistenerste das eigene Aufschlagspiel in einen Punktgewinn zu verwandeln. Bereits eine Verteilung der Siegchancen von 55:45 zu Gunsten von Simona Halep reicht überdies zur tollen Quote von 1,82 dafür aus, um hier einen positiven Erwartungswert zu kreieren. Weil wir ihre Chance aufs Halbfinale aber sogar mit 65-75% bewerten würden, ergibt sich hier am Ende dann doch ein sehr eindeutiger Tennis Wett Tipp auf Simona Halep.

Tennis Wett Tipp: Sieg Halep (Quote: 1,82 – 7 Units)

Halep – Pliskova Quoten * – Australian Open 2018

Sieg-Wette:
Simona Halep: 1,82
Karolina Pliskova: 2,00

Satz-Wette:
Halep 2:0 Pliskova: 2,90
Halep 2-1 Pliskova: 4,50
Halep 1-2 Pliskova: 4,80
Halep 0-2 Pliskova: 3,25

Alle Wettquoten von Unibet

Zur Webseite von Unibet


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Die Top 3 Wettanbieter für Tennis-Wetten:

Aktuelle Tennis Wett Tipps: