Australian Open 2019 Tennis Turnier Favoriten & Quoten der Damen

11. Januar 2019

Sportingbet

Lange müssen sich Tennisfans im neuen Jahr nicht gedulden, um erste Highlights sehen zu können. Erste Turniere wurden bereits gespielt und am 14. Januar werden die Australian Open 2019 beginnen. Bis zum 27. Januar wird das Turnier andauern. Gespielt wird im Einzel der Herren und Damen, ebenso aber in beiden Fällen auch im Doppel. Genauso wird im Mixed Doppel gespielt. In diesem Artikel wird es um das Einzel der Damen gehen, für das Caroline Wozniacki als Titelverteidigerin auftreten wird. Die Dänin konnte im letzten Jahr das Turnier gewinnen, wird jetzt allerdings nicht als Topfavoritin gehandelt.

Bei den Australian Open 2019 werden fast alle Spielerinnen mit dabei sein, die Rang und Namen haben. Auch Serena Williams wird wieder in Melbourne mit dabei sein, nachdem sie vor einem Jahr aufgrund einer Pause nicht antrat. Wenig überraschend wird Williams auch als Topfavoritin gehandelt, im letzten Jahr aber die Endspiele von Wimbledon und den US Open verloren. Dennoch muss mit der US-Amerikanerin gerechnet werden, die bereits sieben Mal dieses Grand Slam Turnier für sich entschied. Danach folgt aber auch schon Angelique Kerber als Favoritin, die 2016 in Melbourne ihr erstes Grand Slam Turnier gewinnen konnte.

Gewettet werden kann auf die Gesamtsiegerin, wobei durchaus einige Spielerinnen in Frage kommen. Natürlich hat Wettanbieter Sportingbet ansonsten auch noch die Quoten zu den einzelnen Matches im Programm.

Zur Webseite von Sportingbet

Titel Nr. 8 für Serena Williams?

Serena Williams Quoten* – 5.50

Es ist schon eine ganze Weile her, seitdem Serena Williams erstmals die Australian Open gewonnen hat. Vor 21 Jahren nahm die US-Amerikanerin erstmals teil, 2003 konnte sie dann erstmals gewinnen. Es folgten die Titel 2005, 2007, 2009, 2010, 2015 und 2017. In 2016 stand sie noch im Endspiel, unterlag aber Angelique Kerber. Williams hat vor zwei Jahren das letzte Mal das Turnier gespielt, sich danach aber in eine Pause veraschiedet. Im letzten Jahr kam sie während der laufenden Tour zurück und erreichte noch die Endspiele von Wimbledon und den US Open, die sie aber beide etwas überraschend deutlich verlor. Dennoch muss Williams auch wieder ganz vorne gesehen werden. Im ersten Match wird sie auf die deutsche Spielerin Tatjana Maria treffen.

Kerber wieder stark genug für den Titel?

Angelique Kerber Quoten* – 9.00

In 2016 hat sich einiges für Angelique Kerber verändert. Zuvor stand sie zwar schon 2011 und 2012 in den Halbfinalen der US Open und Wimbledon, doch der richtige Durchbruch sollte erst 2016 erfolgen. Sie konnte im Finale gegen Serena Williams die Australian Open gewinnen. Es sollte nicht der letzte Titel dieser Größe bleiben. Im selben Jahr gewann sie noch die US Open, im letzten Jahr Wimbledon – ebenfalls im Endspiel gegen Serena Williams. Kerber kann enorm stark aufspielen, sofern sie selbstbewusst auftritt. Jüngst hat es beim WTA Sydney, das sie im letzten Jahr gewann, eine recht deutliche Niederlage gegen Petra Kvitova kassiert. Allerdings sollte man diese Niederlage nicht zu hoch bewerten, da Kerbers Blick auf Melbourne gerichtet sein dürfte. Dort wird es im ersten Match gegen die Slowenin Polona Hercog gehen.

Nächster Grand Slam Titel für Osaka?

Naomi Osaka Quoten* – 13.00

Naomi Osaka ist derzeit die Spielerin, die zuletzt ein Grand Slam Turnier gewinnen konnte. Im letzten Jahr besiegte sie im Endspiel der US Open Serena Williams und holte damit den bisher größten Erfolg ihrer Karriere. Diese Karriere geht allerdings erst in das vierte Jahr der WTA Tour, ist Osaka doch erst 21 Jahre alt und hat insgesamt auch erst 2 Einzeltitel geholt. Entsprechend ist es noch schwer einzuschätzen, wie sich die Form der Japanerin entwickelt wird. Sicherlich muss man sie für Melbourne auf dem Schirm haben, auch wenn sie jetzt nicht als glasklare Favoritin auftreten wird. Osaka trifft in ihrem ersten Match auf die Polin Magda Linette.

Reicht es zum großen Wurf für Sabalenka?

Aryna Sabalenka Quoten* – 13.00

Ebenfalls im erweiterten Favoritenfeld ist Aryna Sabalenka zu finden. Die Weißrussin hat sich diese Rolle wohlverdient, hat sie doch im letzten halben Jahr ein paar Titel gewonnen. Los ging es mit den Connecticut Open in den US. Es folgten Siege der Wuhan Open und jetzt Anfang des Jahres der Shenzhen Open. Ohne Frage ist also Sabalenka in einer guten Form, die sie auch bei den Australian Open fortsetzen möchte. Sie wird es zu Anfang des Turniers mit Anna Nikoajewna Kalinskaja zu tun bekommen.

Switolina: Nach den Finals die Australian Open?

Elina Switolina Quoten* – 15.00

Elina Switolina hat das letzte große wichtige Turnier gewonnen. Ende Oktober des letzten Jahres setzte sie sich im Finale der WTA Finals gegen Sloane Stephens durch und hat sich auch damit eine gute Position in der Prognose für die AusOpen verdient. Bei Grand Slam Turnieren hat die Ukrainerin bisher noch nicht den ganz großen Wurf geschafft, aber im letzten Jahr mit dem Einzug ins Viertelfinale ihr bis dahin bestes Ergebnis erzielt, das sie jetzt toppen will. Im letzten Jahr scheiterte sie recht deutlich an Elise Mertens. Im ersten Duell wird es für Switolina am 15. Januar gegen Viktorija Golubic aus der Schweiz gehen.

Steigert sich Pliskova?

Karolina Pliskova Quoten* – 17.00

Zuletzt hat Karolina Pliskova zweimal in Folge das Viertelfinale der Australian Open erreicht, kam in beiden Fällen aber nicht darüber hinaus. Im letzten Jahr scheiterte sie an Simona Halep, davor an Mirjana Lucic-Baroni. Jetzt will Pliskova aber noch mehr erreichen. Die US Open Gewinnerin von 2016 hat schon eine gute Frühform gezeigt und das Turnier in Brisbane gewonnen. Bei den WTA Finals schaffte sie es im letzten Oktober bis ins Halbfinale. Sie könnte also eine heiße Kandidatin auf den Titel sein. Sie wird es in Runde 1 mit ihrer Landsfrau Karolina Muchova zu tun bekommen.

Ist für Kvitova wieder ein großer Titel drin?

Petra Kvitova Quoten* – 19.00

2011 und 2014 hat Petra Kvitova jeweils Wimbledon gewonnen, dazwischen hat sie das Halbfinale der Australian Open erreicht. Das war ihr bisher bestes Ergebnis. In den letzten Jahren war nicht mehr viel zu holen. Im letzten Jahr scheiterte Kvitova schon in der 1. Runde an Andrea Petkovic. Bei den Finals schaffte sie es nicht überd ei Gruppenphase hinaus, dafür konnte sie aber jüngst in Sydney das Halbfinale erreichen und besiegte mit einer guten Leistungen zuvor Angelique Kerber. Knüpft Kvitova daran an, könnte es in Melbourne ein gutes Ergebnis geben. Die Slowakin Magdalena Rybarikova wird in der 1. Runde ihre Gegnerin sein.

Barty: Mit Heimspiel zum großen Erfolg?

Ashleigh Barty Quoten* – 19.00

Dass der Heimvorteil eine wichtige Rolle spielen kann, hat Ashley Barty schon in Sydney gezeigt, wo sie zwei Jahre in Folge das Finale erreicht hat. Was Grand Slam Turniere angeht, war der ganz große Wurf für die 22-jährige Australierin bisher nicht dabei. Aber sie hat in den letzten fünf Jahren ihre Leistungen kontinuierlich verbessern können. Im letzten Jahr scheiterte sie in der 3. Runde an Naomi Osaka. In diesem Jahr könnte durchaus mehr drin sein. in Runde 1 geht es gegen die Thailänderin Luksika Kumkhum.

Welche Form hat Halep?

Simona Halep Quoten* – 21.00

Als Vorjahresfinalistin muss man natürlich auch einen Blick auf Simona Halep werfen, die zudem im letzten Jahr mit den French Open ihr erstes Grand Slam Turnier gewonnen hat. Danach warf sie aber eine Verletzung zurück, sodass sie auch ihre Teilnahme an den WTA Finals absagen musste. Die Generalprobe in Sydney ging in die Hose, da sie gleich ihr erstes Match verlor. Allerdings ging es auch gegen die heimstarke Ashleigh Barty. Abschreiben sollte man Halep also ganz und gar nicht für die Australian Open, bei denen sie es zu Anfang mit der Estländerin Kaia Kanepi zu tun bekommen wird.

Was ist in Australian für Stephens drin?

Sloane Stephens Quoten* – 21.00

In den letzten beiden Jahren hat sich Sloane Stephens noch einmal verstärkt in den Fokus der Tennisfans gespielt. Dabei stand die US-Amerikanerin schon einmal 2013 im Halbfinale der Australian Open, musste sich aber Wiktoryja Asarenka geschlagen geben, die danach auch das Turnier gewann. In 2017 gelang Stephens dann der Erfolg bei den US Open, im letzten Jahr stand sie im Endspiel der French Open. Es scheint also nur eine Frage der Zeit, wann womöglich der nächste Titel auf sie wartet. Bei den letzten WTA Finals hat sie den Titel nur knapp verpasst, da es im Finale die Niederlage gegen Elina Switolina gegeben hat. In Sydney und Brisbane ist sie jeweils früh ausgeschieden. Sie wird es in der 1. Runde mit der ebenfalls aus den USA stammenden Taylor Townsend zu tun bekommen.

Gelingt Wozniacki die Titelverteidigung?

Caroline Wozniacki Quoten* – 23.00

Sie ist die Nr. 3 der Welt und Titelverteidigerin der Australian Open. Dennoch wird Carolina Wozniacki nicht als Topfavoritin gehandelt. Nach den AusOpen im letzten Jahr kam bei den großen Turnieren nicht mehr viel. Allerdings konnte sie noch im Juni in Eastbourne und im Oktober in Peking gewinnen. Zuletzt scheiterte sie im Achtelfinale von Auckland an Bianca Andreescu. Wozniacki muss ihre Leistungen noch steigern, will sie an den Vorjahreserfolg anknüpfen. Das erste Duell des Turniers sollte kein allzu großes Problem sein, es wird gegen die Belgierin Alison Van Uytvanck gehen.

Quoten weiterer Teilnehmerinnen

Kiki Bertens – 26.00
Garbine Muguruza – 26.00
Madison Keys – 29.00
Julia Görges – 34.00
Victoria Azarenka – 41.00
Anastasija Sevastova – 51.00
Maria Scharapowa – 51.00
Venus Williams – 51.00
[…]

Alle Wettquoten* abgerufen bei Sportingbet am 11.01.2019 um 12:04 Uhr (MEZ)

Zur Webseite von Sportingbet


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Die Top 3 Wettanbieter für Tennis-Wetten:

Aktuelle Tennis Wett Tipps: